French Open 2015, Paris, 24.-25. Mai 2015

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Seit Jahren angedacht, dieses Jahr endlich in die Tat umgesetzt. Gemeinsam mit sieben Tenniskollegen sind wir über das Pfingstwochenende zu den internationalen Tennismeisterschaften von Frankreich, besser bekannt als die French Open, gefahren.

Pünktlich um 4:48 Uhr klingelte am Sonntagmorgen der Wecker. Um 5 Uhr fuhren wir in zwei Autos nach Paris. Dort nach Tank-, Frühstück- und Pinkelpause um kurz vor elf angekommen weiterlesen…

Advertisements

Federer-Debakel und Bolt-Wahnsinnslauf…(5.8.)

Es ist 0:27 Uhr und ein langer Tag ist vorbei. Noch nicht ganz, denn was mache ich noch lieber als mich jetzt ins Bett zu legen? Richtig, ein paar Zeilen zu schreiben :-)!
Geklingelt hat der Wecker heute um 9 Uhr, da unsere erste session erst um 12 Uhr in Wimbledon war. Da unser Zimmer am Vortag nicht gereinigt wurde, verstand es sich für mich von selber, dass wir heute auf Hotelkosten weiterlesen…

Roger Federer auf dem heiligen Rasen (4.8.)

Heute standen „nur“ zwei sessions auf dem Programm. Der Wecker klingelte um 7, um halb 8 fuhren wir gen Wembley. Dieses Mal verlief die Anfahrt reibungslos, und der Fußweg von der tube station zur Wembley Arena führte uns zu unserem ersten Highlight des Tages. Wir gingen über die Didi-Hamann-Bridge. Wer mal nach London reisen sollte, weiterlesen…

Der erste Tag bei Olympia! (2.8.)

So, der erste Tag ist rum und es gab schon einige Highlights. Als ich in der tube auf dem Weg zur ersten Wettkampfstätte war, traf ich Alexander von der Groeben, jedem Box-Fan als Kommentator für das ZDF und SAT1 bekannt …;-)?! Sportlich begonnen haben meine olympischen Spiele mit dem Tischtennishalbfinale der Männer. Nicht überraschend war die deutsche Beteiligung, weiterlesen…